Urlaub auf der Seiseralm im Hotel Santner

Der zweite Teil unseres Urlaubs fand auf der Seiseralm statt.

Im Hotel Santner fanden wir einen guten Ausgangspunkt für unsere Wanderungen und ein gutes Plätzchen zum Entspannen. Alleine der wunderbare Ausblick  auf Lang- und Plattkofel und auf den Schlern waren fantastisch. Von der Küche wurden wir hervorragend kulinarisch verwöhnt und der Service hat uns die Wünsche quasi von den Augen abgelesen🤗.


Umzug von Frangart auf die Seiseralm

Runde vom Santner zur Sanon
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen
In diesem Jahr wollten wir einfach beides, ein wenig Wandern zwischen dem Wein und den herrlichen Äpfeln und auch die Berge genießen.

Nachdem es uns im vergangenen Jahr sehr gut auf der Seiseralm gefallen hat und wir aus dem Wetter das Beste gemacht haben, haben wir dieses Jahr den Urlaub zwei geteilt. Ein paar Tage in der Eppaner Ecke und ein paar Tage auf der Seiseralm.

Somit ging es heute, nachdem die Koffer wieder auspackt waren, nur eine kleine Runde nach Sanon zum Eingewöhnen.
(mehr …)

Puflatschumrundung bei strahlendem Wetter

Puflatschumrundung vom Santner aus
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen
Für den diesjährigen Start der Wanderungen auf der Seiseralm haben wir uns die Puflatschumrundung vorgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein 🌞 konnten wir diesmal die Runde um den Puflatsch gehen. Im vergangenen Jahr war es eine deutlich stürmischere Puflatschumrundung.

Es taten sich Ausblicke an Stellen auf, an denen man im Vorjahr kaum etwas sehen konnte. Pause machen wir wieder (mehr …)

Über die Rosszahnscharte zur Tierser Alpl Hütte

Wanderung vom Santner über die Rosszahnscharte zur Tierser Alpl Hütte
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen

Zeitig ging es heute los, vom Hotel aus vorbei am Hotel Panorama und dann direkt auf die Rosszähne zu. Der zu gehende Weg zeigte sich die ganze Zeit und war uns immer vor Augen. Zu Beginn ging es noch gemächlich hoch, dann stand da jemand im Weg der da zuhause ist – eine Kuh machte sich breit und wie auf der Straße – der Stau war perfekt 😅😅. Die Kuh wurde sachte zum Platzmachen animiert und ihre Artgenossen standen zum Glück am Rand. Der Weg wurde nun zunehmend steiler und alles um uns herum war am Schnaufen und Schwitzen 😅😰.

Nach der an den Wegweisern angegebenen Zeit waren wir oben (#stolz) (mehr …)

Die Runde zum vorzüglichen Käse an der Schgaguler Schwaige

Wanderung vom Santner zur Schgaguler Schwaige
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen

Im vergangenen Jahr waren wir schon einmal an der Schgaguler Schwaige. Uns zog es dieses Jahr wieder dort hin. Zum einen war das Wetter nicht so stabil angekündigt (zum Glück hat es aber gehalten 🌤) und eine kleinere Tour war nicht verkehrt.

Vom Hotel Santner ging es hinunter nach Compatsch und von da aus erst mal den üblichen Pfad der anderen Wanderer folgend. Dann hoch in Richtung Icaro und weiter zur Bergstation der Bahn, die von St. Ulrich herauf kommt. Ein kleines Stück bergab, an den Sandalen- und Birkenstock-Wanderern vorbei 🤔🙄😲😟 und schon ist man da. (mehr …)

Seiseralm Runde mit Blick in alle Richtungen

Wanderung auf der Seiseralm vom Santner mit Blick in alle Richtungen
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen
Leider war auch für heute instabiles Wetter berichtet, aber die Seiseralm läßt sich davon nicht beeinflussen🤓.

Wir waren aber leider verunsichert und haben uns für eine wetterunabhängigere Tour entschieden. Flugs war am Vorabend die Runde zusammengestellt und wurde dann doch noch um einen Schlenker erweitert 😊.

Es ging vom Hotel aus vorbei an der Edelweißhütte und weiter zur Almrosenhütte. Hier links ab auf den ‘Hans und Paula Steger Weg’, der war dieses mal trocken und auf den Holzstegen nicht so rutschig. Eine gute Weile führt uns dieser Weg bergab, bis ein Schild uns weiter in den Wald hinein in Richtung Saltria leitet. (mehr …)

Ausgedehnte Tour zur Plattkofel Hütte

Wanderung vom Santner zur Plattkofel Hütte
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen

Heute sollte es zu Plattkofelhütte gehen. Die 10,95km hin sollten ja nicht die Schwierigkeit sein☺. Wir gingen zeitig los, denn ca. 3 Stunden waren angemessen für den Hinweg. Wir wollten uns offen lassen, ob wir ein Stück mit der Seilbahn bergab fahren🚡 und von Saltria aus zum Hotel zurück laufen oder evtl. dann doch komplett zurück laufen.

Nach der Rast an der Plattkofelhütte (die leider nichts mehr mit einer urigen Hütte zu tun hat🙊) gingen wir erst mal das relevante Stück bergab bis zur Abzweigung an der Zallinger Hütte. Hier hatten wir die schwere Entscheidung zu treffen, zur Bergstation zu laufen oder rüber zur Mahlknecht Hütte. (mehr …)

Abschlußtour zur Zallinger

Wanderung vom Santner zur Zallinger Hütte
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen
Die heutige Entscheidung viel uns schwer. Eigentlich wollten wir unbedingt noch die Tour zum Schlern machen, aber vor dem Abreisetag und bei möglichem labilen Wetter 🌤🌦⛈ war uns das zu gewagt.

Somit ging es heute zur Zallinger mit der Option noch bis zur Murmeltier Hütte zu gehen. Während der Tour haben wir uns für die etwas kürzere Variante ohne Murmeltier Hütte entschieden (denn Platz ist zwar in der kleinsten Hütte, aber wenn diese voll ist sieht es schlecht aus🤔).

Es ging den üblichen Weg über die Mahlknecht Hütte (Déjà-vu) (mehr …)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.