Von St. Pauls nach Hocheppan

Wanderung von St. Pauls nach Hocheppan
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen
Trotz der für den heutigen Nachmittag angekündigten Schauer wollten wir von St. Pauls nach Hocheppan hoch. Der Plan war diesmal von einem anderen Parkplatz, der auf Openstreetmaps eingezeichnet ist, zu starten. Dieser erwies sich als Privatparkplatz 🙄, also zurück ins Ortszentrum um vom dortigen Parkplatz an der Feuerwehr zu starten.

Durch den Ort und der Burgenstraße folgend ging es entlang dem Weg 12 in Richtung Schoss Hocheppan. Es schraubt sich langsam aber almählich die Straße entlang hoch, vorbei am Schloss Hotel Horb und dem spuky anmutenden Weltkriegsbunker der dort sicherlich jetzt als Weinlagerstätte dient.

Nach einem kurzen Stück geht es dann hinein in den schattigen Wald in dem wir bis Hocheppan bleiben. Der Weg ist angenehm zu laufen und zum Ende hin doch ganz schön steil. In Hocheppan angekommen genießt man erst einmal den Blick hinab über die Wein- und Obsthänge und den Blick in Richtung Bozen und St Pauls.

Nach eine Pause (Stärkung muß sein 😊) geht es weiter in Richtung Schloss Boymont. Von Hocheppan aus ging es erst einmal gut bergab um dann wieder bergauf  zu laufen. Der Weg ist hier deutlich anspruchsvoller samt der nicht gezählten Treppen, die dann noch kamen.

Nachdem die Wolken sichtlich mehr wurden und das eine oder andere Grollen zu hören war, entschlossen wir uns direkt nach St. Pauls über den Weg 14 zu gehen und doch keinen zusätzlichen Stop mehr in dem dann 5 Minuten entfernten Boymont einzulegen.

Petrus hatte ein Einsehen und wir kamen gut in St. Pauls an. Die direkt am Parkplatz liegende Kellerei St. Pauls lädt geradezu zu einem abschließenden Schoppen Wein ein 🍷.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.