Wanderung zum Longfall und Kuenser Waalweg

Wandertour Dorf Tirol zum Longfall über Kuenser Waalweg zurück
Hier ist die Wandertour in groß zu sehen

Heute ging es wieder direkt von unserem Hotel los. Es sollte heute zum Longfallhof gehen. Die Tour basiert wieder auf einer von Outdooractive.com, nur in umgekehrter Richtung, da uns der flachere Abstieg abgenehmer schien.

Wir gingen also vom Hotel erst mal los, bergab🤔 und dann ging es aber auch schon wieder aufwärts in Richtung Schloss Auer (das im 13. Jahrhundert erbaut wurde). Auch dieser Weg ging zuerst entlang der Apfelbaumreihen und an den Weinreben entlang, man musste sich schon fast bücken um nicht an die Trauben 🍇 zu stroßen. Daran vorbei wieder auf einem alten steinigen Römischen Pfad stetig bergauf 😓. Es sollten ja heute 698 Höhenmeter werden. Weiter zum Tiroler Kreuz. Als wir dort ankamen, kam auch schon der Linienbus mit weiteren Wanderern an….

Der breiten Almzufahrt folgten wir stetig bergauf, vorbei an der sehr seltsam gewachsenen Nössing Faicht mit 42 Metern Höhe. Langsam wurden die Minutenangaben an den Wegweisern weniger und in der Ferne war an einem Haus zu lesen Gasthaus Longfall 😎. Ein schönes schattiges Plätzchen war noch frei für unsere verdiente Pause nach 5,1 km Anstieg.

Anschließend ging es über den Kuenser Waalweg wieder zurück in Richtung Dorf Tirol. Auch dieser Waalweg lag sehr schön und führte uns langsam aber stetig bergab. Am Ende des Waalwegs ging es dann etwas steiler abwärts und wir erreichten Kuens. Langsam zog nun leider ein Gewitter über Schenna auf, aber wir mussten ja “nur noch” bis zum Tiroler Kreuz und von da aus zurück zum Hotel. Aber am Ende des waldigen Rückwegs holte uns der Regen dann doch ein. Den ursprünglichen Rückweg über den alten Römerweg wollten wir nun wegen der nassen Steine nicht mehr riskieren und gingen lieber den längeren Weg über das Ortszentrum Tirol. Mitten im Ort war dann erst mal nichts vom Regen übrig 😯 und wir gönnten uns noch spontan ein Eis😜🍦. Kaum war dies verputzt, war auch der Regen wieder da und es ging hurtig zurück ins Hotel.

Alles in allem ein sehr schöner Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.